Garten-Projekt Konrad-Adenauer-Schule Heppenheim

Als neuen Aspekt ihres arbeitstherapeutischen Angebots hat die Wohngemeinschaft Bergstraße im Schulterschluss mit der Heppenheimer Konrad-Adenauer-Schule ein kooperatives Garten-Projekt ins Leben gerufen. Seit April 2011 pflegen die Bewohner gemeinsam mit Grundschülern ein Kartoffelbeet im Schulgarten. Ziel ist es, den Männern soziale Kontakte und gesellschaftliche Anerkennung zu ermöglichen und gleichermaßen das Verantwortungsgefühl des Einzelnen zu betonen. Im Dialog mit Schülern und Lehrern erfahren sie gesellschaftliche Integration und erleben ein praxisnahes Alltags-Training mit Menschen, die ihnen völlig vorbehaltlos und offen begegnen.

Für die WGB ist die kreative Zusammenarbeit nicht nur ein erfolgreiches therapeutisches Element, sondern auch ein weiteres Beispiel sozialen Engagements.

Für die zertifizierte Umweltschule besitzt das Projekt eine hohen pädagogischen Nutzen: Im unmittelbaren Kontakt mit der Natur erfahren die Kinder, wie durch Pflege und Kontinuität etwas Wertvolles entsteht.

Jeder der Beteiligten lernt und beobachtet, dass Wachstum und Entwicklung Zeit, Geduld und Ausdauer benötigt.